Ehrenamt im Jugendfreizeithof

Die Förderung des Ehrenamtes nimmt seit jeher einen hohen Stellenwert im Jugendfreizeithof ein. Ohne ehrenamtliches Engagement wären viele Angebote und Projekte nicht entstanden oder könnten nicht in der entsprechenden Qualität angeboten wären. Fachliche Betreuung, Unterstützung und Weiterbildung der ehrenamtlich Tätigen wird gewährleistet.

Beispiele für ehrenamtliches Engagement:
  • Betreuertätigkeiten bei Ferienfreizeiten
  • Unterstützung bei Festen und öffentlichen Veranstaltungen im Jugendfreizeithof
  • Unterstützung bei der Pflege und Gestaltung des Freigeländes
  • Projektentwicklung und -durchführung (z.B. JugendKompetenzUni)
  • Öffentlichkeitsarbeit

MarktDerKulturen
MarktDerKulturen
MarktDerKulturen

Der Arbeitskreis Internationales

Der Arbeitskreis wurde von einer Gruppe Ehrenamtlicher gegründet. In Zusammenarbeit mit den hauptamtlichen Mitarbeitern des Jugendfreizeithofes werden dabei verschiedene Ziele verfolgt:
  • Bei Kindern und Jugendlichen das Verständnis für Andere fördern
  • Interesse für fremde Kulturen wecken
  • Rassismus und Fremdenfeindlichkeit vorbeugen
  • Zu sozialem Engagement anregen
Dabei werden verschiedene Aufgaben wahrgenommen:
  • Gruppenleiter und Mitorganisatoren bei internationalen Jugendaustauschprojekten
  • Aktives Mitarbeiten an europäischen Seminaren und Methodentrainings im Bereich interkultureller Kompetenz
  • Erfahrungsaustausch mit europäischen Partnerorganisatoren
  • Informationsveranstaltungen zu Auslandsaufenthalten für junge Leute „Mal raus aus Deutschland“
  • Organisation von Projekten und Workshops zu wichtigen europäischen Themen